Transportpool LBA

Im Auftrag der Logistikbasis der Armee (LBA) betreibt der Verband Schweizerischer Militär-Motorfahrer-Vereine (VSMMV) den Fahr- und Transportpool. Seine Hauptaufgabe ist die logistische Unterstützung von Dritten, darunter die LBA selbst, aber auch Formationen der Armee.

Ein Grossteil der Aufträge sind Fahrzeugverschiebungen zwischen Standorten der LBA (Armeelogistikcenter) oder an Standorte der Truppe. Diese erfolgen mehrheitlich unter der Woche. Auch für Gütertransporte können Fahrer des Transportpools aufgeboten werden. Die Aufgebote erfolgen in der Regel per E-Mail und manchmal auch kurzfristig.

Regionen

Der Transportpool ist schweizweit in vier Regionen gegliedert. Der jeweilige Regionalleiter disponiert die Aufträge und leitet sie je nach Verfügbarkeit an die Fahrer der jeweiligen Region weiter. Die GMMU ist der Region 3 angegliedert, die die Kantone OW, NW, UR, SZ, ZG, LU, AG, BL, BS und TI umfasst.

Vergütung

Die Logistikbases vergütet pauschal Fr. 90.- je geleistetem Manntag, wobei Abrechnung und Auszahlung über die Stammsektion erfolgen. Dem Fahrer selbst werden gemäss Weisung des VSMMV davon mindestens Fr. 60.- ausbezahlt. Gemäss Beschluss des Vorstands der GMMU vom 13. Dezember 2022 erhalten Mitglieder der GMMU jedoch Fr. 82.- je Manntag.

Jeder Fahrer, der während eines bestimmten Kalenderjahres Einsätze geleistet hat, erhält an dessen Ende eine entsprechende Bestätigung für steuerliche Zwecke.

Weitere Auskünfte

Weitere Informationen zum Transportpool und möglichen Einsätzen erteilen die jeweiligen Regionalleiter.